Montag, 25. November 2013

handfest-Markt in reutlingen

2013

schon letztes jahr war ich begeistert vom handfest markt in reutlingen. 
nicht nur weil ich mal wieder ein bißchen zeit für mich hatte, sondern weil der markt etwas neues bot.
für mich eine kleine insel der entspannung aber auch eine insel voller kindlichem staunen, fröhlichem lächeln und vorfreude auf die eigenen kreativen einfälle, die da noch kommen werden. mein glaube an die eigene kreativität wurde gestärkt und das vertrauen in den gedanken, dass kreativ sein auch einen verdienst einbringen kann - und wenn auch teilweise "nur" einen nebenverdienst wurde größer. man muss nur am ball bleiben...

die spatzen pfiffen es schon von den dächern:
dieses jahr wird es noch besser!

und es war wirklich viel besser. 
zusammen mit steffi von ichliebediesentag staunte ich mich durch die reihen.
schon zu beginn lautete die devise: staunen, staunen, staunen

 

die blümerei begeisterte mit einem ganz schlichten aber total schön arrangierten verkaufstisch. viel grün, ganz wenig beiwerk aber dafür perfekt ausgewählt, schöne webbänder, kleine accessories... die schätzchen waren so ausgewählt, dass sie in jede umgebung perfekt reinpassen. da war unheimlich viel fingerspitzengefühl dabei und das gefühl "genauso will ich es haben" spukte sofort in meinem kopf herum. wow




nur einen schritt weiter wurde es kuschelig: der stand der nachteulen-werkstatt lud ein zum stöbern. kissen und taschen, von beidem kann man doch nicht genug haben. bei einem sehr herzlichen gespräch mit der ausstellerin und der künstlerin friederike just erfuhren wir mehr über die besondere kooperation, die diese limitierte taschenkollektion ans licht brachte. steffi bekam ein kleines interview. ich bin mir sicher, sie wird davon berichten.




 


rechts - links - rechts
links - rechts - links
wo soll man nur hinschauen.....

erstmal eine kleine stärkung in form von schokolade, damit man nicht total überwältigt einfach nur weg von den socken ist. bei "oh so süß" kommt man nicht vorbei, ohne eine kleine köstlichkeit zu erstehen. schnell noch ein kleines stückchen schoki - echte valrhona - im mund zergehen lassen und dann geht´s weiter.
schon jetzt eine enorme dichte an wow-momenten, einfach-nur-staunen, sprachlos-sein, ui-das-muss-ich-fotografieren-oh-da-muss-man-erstmal-fragen-äh-nein-einfach-nur-schauen-und-geniessen....

und schon geht´s weiter

ich kann mich noch gut an die zweckentfremdeten tassen und teller aus omas küchenschrank erinnern. dieses jahr hatte 2ungrad eine neue upcyclingidee mit im portfolio.


ich liebe papier, in jeglicher form und für mich ist ein papierkalender immer noch schöner, als ein timer auf dem handy. für jedes kleine projektchen habe ich ein kleines notizbuch und es gibt nichts schöneres als dieses farbig und kreativ zu gestalten.
2ungrad hat zwei tolle ideen:


alte kinder-und jugendbücher entkernt und frisch befüllt mit einem notizbuch.
oder alte leitzordner zurechtgeschnitten auf ein handlicheres format, der clou: ein hosenträger hält es geschlossen. da muss man erst mal drauf kommen! ich war beeindruckt.


nach so viel staunen schnell noch eine stärkung bei den "badischen köstlichkeiten" von helmut reith.



und dann weiter ins getümmel!


bei kati wund durften wir auch knipsen. die filigranen drahtobjekte bewunderte ich schon letztes jahr und ich finde es faszinierend, wie liebevoll die kreationen zusammengestellt und gefertigt sind.

dieser überblick kann auf keinen fall vollständig sein!
vielen dank an die aussteller, die es zuließen ihre objekte fotografieren zu lassen. es hat unheimlich spaß gemacht, durch die reihen zu schlendern und in die kreative welt einzutauchen. die vollständige ausstellerliste ist einzusehen auf der handfest-seite, es lohnt sich zu stöbern.

und es lohnt sich den handfest markt nächstes jahr (wieder) zu besuchen. wer es bis dahin nicht aushält, kann einen teil der ausgestellten dinge im handfest-laden in reutlingen wiederfinden.

viel spaß beim stöbern wünsche ich allen interessierten.




Sonntag, 24. November 2013

geschenke, geschenke, geschenke: zwei kleine liebeleien



schon eine ganze weile brodelt es hinter unseren kulissen.
aus einer kleinen idee, 
einem spontanen impuls " oh, das will ich auch!"
entstand ein projekt, an dessen ausarbeitung wir jetzt schon einige wochen arbeiten und unser ganzes herzblut reinstecken.

tatatataaaaaa:



geschenke, geschenke… 


kleine freuden lieben wir – herzensdinge!
wir lieben die kleinen alltagsdinge, die unser leben für uns so liebenswert machen und freuen uns darauf, diese kleinen herzensdinge mit euch zu teilen.

wir, das sind
elke aus elkesklitzekleinewelt & steffi von ichliebediesentag!
wir lieben kleine freuden – herzensdinge eben.

adventszeit bedeutet für uns herzenszeit, zeit schenken, freude schenken!
deshalb wollen wir euch an jedem adventssonntag in elkesklitzekleinewelt und bei ichliebediesentag kleine dinge vorstellen, die uns den tag versüßen.

2 kleine liebeleien

lasst euch beschenken & inspirieren…
vier verschiedene themen warten auf euch 

1. advent: DIY deko – HOLZ & PAPIER
2. advent: getränk – ZIMT & KROKANT
3. advent: buch – WEIHNACHT & WINTER
4. advent: backwelt – ORANGE & HONIG

es wird spannend für euch. aber auch wir sind gespannt, was die jeweils andere denn aus den 2 liebeleien zaubern wird.
das werdet ihr an den vier advents-sonntagen auf
elkesklitzekleinewelt & ichliebediesentag erfahren! 

wir freuen uns auf euch 

eure
2 kleinen liebeleien
steffi und elke

Samstag, 23. November 2013

schneller DIY adventskalender für den liebsten

ach....
wo bleibt nur die zeit?
sie rennt und irgendwie holt mich gerade alles ein.
nach einer kreativen durststrecke bin ich jetzt wieder da! 
es bahnt sich was an - ihr lieben - das kann ich euch sagen.

zuvor will ich euch den last minute adventskalender für meine bessere hälfte zeigen ( der schaut hier sowieso nicht vorbei: mädchenkram und so...) 
süßigkeiten gehen immer! meine bessere hälfte verschlingt sie in massen: jeden tag!


so ist es nicht weit her, dass er auch was süßes bekommt.
merci schokolade eingewickelt in neutrales papier und mit goldstickern beklebt.
die zahlen sind mit einem schwarzen stift aufgemalt.
meine variante lässt sich beliebig abwandeln, sei es anderes papier, andere sticker oder eine andere nummerierung. der fantasie und kreativität sind keine grenzen gesetzt!
man muss sich nur trauen.


und an einem abend hatte ich dieses schätzchen gebastelt. wie gut, dass meine bessere hälfte abends gerade öfter mal weg ist. also nur gut, weil ich dann heimlich alles vorbereiten kann. ist doch klar, dass ich mich unter anderen umständen nicht deshalb freuen würde!!!


mit diesem "schön verpackten" adventskalender reihe ich mich bei der challenge von maja ein. 


was habt ihr denn für eure lieben gezaubert? 


Freitag, 22. November 2013

lustige pizzagesichter

...lallalla.....ja hier kommt connie......alle lieben connie...
ich kann es nicht mehr hören. täglich laufen die hörgeschichten rauf und runter, egal ob im auto oder daheim. unser spatzl fährt total auf connie ab. ich trage es mit fassung....

aber die liebe connie hat mich auf eine idee gebracht: pizzagesichter.


wir haben gerührt,
geknetet,
gewartet,
gerollt,
geschnitten,
bestrichen,
geschnippelt, 
belegt
was das zeugs hält. 
es hat uns so spaß gemacht!


mit tomate, aufschnitt, geriebenem käse, mais und zwiebel haben wir lustige pizzagesichter gezaubert.


lustige gesichter, traurige gesichter, katze, igel und schnecke haben wir belegt und zum backen in den ofen geschoben. wir konnten es kaum erwarten sie alle zu verschlingen.
in der zwischenzeit habe ich das nicht benötigte gemüse zu einem gemischten salat für mich verwandelt, so waren auch die "reste" gut verwertet.


das war ein leckeres essen und war mal wieder eine abwechslung zum "normalen" abendessen. die pizzagesichter haben eine normale pizza zu etwas besonderem gemacht.
und spatzl war total davon entzückt, dass der käse im mund so toll "knuspert". hihi das war lustig.




Donnerstag, 21. November 2013

beauty is where you find it - oben



das motto für diese woche in der sammlung "beauty ist where you find it" bei luzia pimpinella lautet heute oben.

wie passend sind da meine fotos vom vergangenen drachen-steigen-lassen auf unserem hausberg, dem roßberg.
wir waren schon vormittags unterwegs auf den gipfel. es windete extrem stark. gut eingepackt und bei sonnenschein wanderten wir vom parkplatz zum turm auf dem roßberg, da windete es uns schon fast von der straße herunter.



zu unser alles spaß haben wir das laub vom straßenrand in die luft geworfen. der wind hat sie sofort gepackt und sie in alle himmelsrichtungen geweht. das war eine kleine aufheiterung für uns alle, denn  der weg nach oben war für die kiddies schon ziemlich weit.
könnt ihr das laub im wind da ganz oben tanzen sehen?

im treppenhaus des turmes pfiff der wind durch alle ritzen und oben angekommen hielten wir unsere kiddies extra fest, damit sie nicht weggeweht werden konnten. so einen wind habe ich noch selten erlebt.
in der gaststube des restaurants wärmten wir uns auf und stärkten uns für den abstieg und das drachensteigen. daran kommen wir bei dem wind auf keinen fall vorbei.


die drachen fliegen durch die lüfte und tanzen im wind. es war eine freude ihnen zuzusehen. zum glück hatten die papas ein wenig mehr puste als die kinder (die zwischenzeitlich sogar mittagschlaf hielten hihi) und so gab es tatsächlich einige zeit etwas zu sehen.


dann zogen die dicken regenwolken immer näher.
schnell noch ein wehmütiger blick nach oben auf den roßberggipfel und dann schnell wieder nach hause ins warme!

beauty is where you find it!
morgens hatte ich noch nicht wirklich lust etwas zu unternehmen, aber der tag war fantastisch! kindheitserinnerungen sind wach geworden und ich fand es schön, diese erinnerungen auch an die kiddies zu transportieren.



Sonntag, 17. November 2013

thementorte headset


wie jedes jahr übelege ich mir für den geburtstag eines sehr guten freundes eine thementorte.
letztes jahr war es eine i-phone torte und davor eine torte zu einem bekannten computerspiel.

dieses jahr ist es diese headset-torte geworden.


der boden ist ein brwonieteig, darauf habe ich eine dünne schicht aus einer quark-mascarpone-masse gestrichen. die fruchtige komponente bildet selbst gekochte himbeergrütze und darauf wieder die quarkmasse. damit ich das headset aufmalen konnte, habe ich mit einer glasur aus weißer schokolade abgeschlossen. mit einer dünnen tülle habe ich die form des headsets draufgemalt.


die kombi aus schokoladig süß und früchtig mit der fluffigen quarkmasse hat mir sehr gefallen und ich muss sagen, die randstücke, die ich weggeschnitten hatte schmecken heute schön saftig.
eine wahre sünde, aber ein kleines stück geht schon noch: das werde ich mir etzt vor der glotze zu gemüte führen!

einen schönen sonntag abend noch euch allen da draussen


Freitag, 15. November 2013

viva mexico


gestern abend fragte ich meine bessere hälfte nach inspirationen für meinen momentan täglichen kampf ums abendessen. was soll ich kochen? worauf hast du mal wieder lust, ich weiß schon nicht mehr, was ich machen soll.
keine ideen, bzw immer nur dasselbe...
grübel grübel grübel.....

mexikanisch wünscht er sich.
bombastische idee. 
und das schicksal führte mich heute morgen zum blog "zuckerimsalz".
da fand ich die viva mexiko themenwoche. genau der richtige ort um mich auf unser heutiges abendessen einzustimmen.

bei uns daheim ist es nicht so ein riesiges menü geworden wie bei "zuckerimsalz" aber geschmeckt hat es uns trotzdem sehr. und zwar so sehr, dass ich mich nicht mit den fotos rühmen kann, aber immerhin vermitteln sie die zutaten für unsere burritos.


 schon nachmittags habe ich das bohnenmus mit spatzls hilfe vorbereitet. nach einer kurzen stipvisite bei chefkoch habe ich mir mein rezept aus dem kopf nachgekocht und improvisiert (meine bessere hälfte kann das gar nicht verstehen, da muss alles streng nach rezept gemacht werden, hihi) 
eine zwiebel (vorgeschält von spatzl, sie macht das mit einer engelsgeduld!) gewürfelt und in etwas olivenöl angedünstet. einen teelöffel mehrfach kozentriertes tomatenmark mit angeschwitzt, bis es schon leicht gebräunt ist. salzen und pfeffern nach geschmack, kann man auch später noch nachwürzen. eine kleine dose abgetropfe kidneybohnen dazugeben und rechtzeitig umrühren, sonst brennts an! dazu habe ich ein glas rinderbrühe gegeben und alles zusammen einkochen lassen.
als es die gewünschte sämigkeit erreicht hatte, habe ich es mit dem püriertstab fein püriert. jetzt kann man nochmal abschmecken.

gleichzeitig habe ich hackfleisch in der pfanne angebraten, salzen und pfeffern und bevor es ganz durch ist kam noch ein drittel einer tube tomatenmark dazu. das habe ich weiter scharf angebraten. 
bis zum abendessen durfte es dann ruhen.


die teigfladen habe ich in einer pfanne kurz hellbraun angebraten. das hackfleisch habe ich in der pfanne erwärmt und damit es saftiger wird einen schuss sahne dazugetan. 
zusammen mit dem bohnenmus, gewürfelten tomaten, mais aus der dose, gerösteten zwiebeln und kräuterschmand sah das auf dem tisch so lecker aus, dass ich nicht lange gefackelt habe und selbst schnell zugeschlagen habe. noch schnell ein foto vom teller gegenüber geknipst und dann selbst zugeschlagen. 
wer bei unserem mexiko gelage absolut zu kurz gekommen ist, ist unser spatzl. sie hat sich zuerst alles (außer hackfleisch) auf den fladen laden lassen, aber dann hat sie fein säuberlich alles wieder heruntergekratzt. das ende der sortiererei war eine extrawurst für spatzl, gottseidank war noch ein rest vom letzten abendessen übrig und so sind heute alle glücklich geworden. 
an der liebe für mexikanisches essen müssen wir bei ihr noch arbeiten!

hmmm lecker!

Dienstag, 12. November 2013

zuppa inglese


 am sonntag waren wir zum martinsgans-essen eingeladen. 
den nachtisch für das menü wollten wir mitbrigen.
die entscheidung war bis zuletzt nicht klar, aber noch rechtzeitig bevor wir zum nachmittagsspaziergang aufbrechen mussten war der nachtisch tatsächlich fertig.





schon eine ganze weile haben wir kein zuppa inglese mehr geniessen dürfen. ein grund mehr, an diesem tag die gelegenheit beim schopfe zu packen.

großartige zutaten braucht man nicht im vorratsschrank zu haben.
morgens beim bäcker habe ich schon einen fertigen marmorkuchen mitgenommen. ja, man kann ihn auch selbst backen, aber wenn man sich eben erst so kurzfristig entscheidet, dann muss man auch mal auf "fertigprudukte" zurückgreifen. zur verteidigung des armen kuchens: unser bäcker macht den besten bäcker-marmorkuchen im ländle, ach was: in ganz deutschland! hihi


 

also man braucht:

500ml milch,
1 pckg vanillezucker,
3 eigelb,
125g zucker,
2 el mehl

1 marmorkuchen,
1 becher schlagsahne
1 tasse milch mit einem schuss amaretto
(alternativ: milch mit honig)
eine handvoll mandelplättchen
ein kleines stück schoki



der marmorkuchen wird in scheiben geschnitten und die milch mit dem amaretto oder dem honig gemischt und bereitgestellt. wir haben die version mit dem honig genommen, da auch kinder mitessen durften.

dann die milch mit dem vanillezucker erwärmen. in der zwischenzeit die 3 eigelbe mit dem zucker mit dem mixer sehr schaumig verquirlen. wenn am rand der milch bläschen aufsteigen zunächst ein wenig milch in die eiermasse einrühren und dann diese in die milch einrühren. sanft aufkochen bis die masse eindickt. 



jetzt den boden einer schüssel mit dem marmorkuchen auslegen und mit der milch tränken. eine lage milchcreme darauf leeren und eine weitere schicht marmorkuchen darauflegen. wieder tränken und noch eine schicht creme drauf. bei mir kann ich jetzt noch eine schicht kuchen draufpacken und die restliche creme reicht noch für einen ring aussen am rand der form.

das geschichtete kunstwerk darf nun ein wenig abkühlen. 
mit der schlagsahne fülle ich dann in der mitte auf die oberste noch sichtbare marmorkuchenschicht. 
die garnierung ist flexibel, bei uns kommt ein wenig biss in form von mandelplättchen drauf und ein schuss schokolade groß zerschnitten.

hat mal wieder richtig gut geschmeckt und es ist sogar noch was übrig geblieben für den tag danach.
hmmmm lecker!