Dienstag, 1. November 2016

ich back´s mir - millefeuille mit puddingcreme

ich back´s mir blitzrezepte

mit wehmut schob ich diesmal das backblech in den ofen...
die ära der ich back´s mir sammlungen geht vorbei, ende des jahres ist schluss.

beim thema blitzrezepte dachte ich sofort an das rezept meiner schwiegermutter. ein einfacher rührkuchen, blitzschnell gemacht und super lecker.

zum schluss ist es dann doch 
millefeuille mit puddingcreme 
geworden.




blitzschnell habe ich den fertigen blätterteig aus der tiefkühlung genommen. 
beim antauen habe ich blitzschnell die platten in die gewünschte größe zugeschnitten.
und blitzschnell (ca 10-15minuten, je nach größe) sind die platten gebacken.

am blitzschnellsten geht es jetzt mit pudding aus der tüte weiter.
ich habe mich für die langsamere variante entschieden und die creme selbst gekocht.

zutaten:
500ml milch 
1 pckg vanillezucker
4 eigelb
120g puderzucker
2 el mehl

zunächst die milch mit dem vanillezucker aufkochen. 
während die milch aufkocht, wird eine creme aus dem eigelb, zucker und mehl gerührt. zunächst ein wenig von der milch in die creme geben und dann die creme in die milch einrühren. bei mittlerer hitze unter ständigem rühren köcheln lassen, bis die creme eindickt. zum abkühlen noch ein wenig weiterrühren. den aufgebackenen blätterteig aufschneiden und mit der creme füllen. 
blitzschnell fertig!!!



 


für die 4 platten blätterteig war die menge der creme etwas überdimensioniert. 
den rest haben wir abends vor der glotze gegessen. 
kennt ihr das, wenn sich auf dem pudding eine haut bildet? 
ich hasse das und muss mich ziemlich überwinden, ihn dann noch zu essen. 
der vorteil an dieser creme ist: 
es bildet sich keine haut!




 ich wünsche euch ein gutes gelingen beim nachbacken.
noch mehr blitzrezepte gibts in der aktuellen ich back´s mir sammlung.








Freitag, 28. Oktober 2016

ella kipferl - das herzstück auf omas kaffeetafel

schon eine weile trage ich das vorhaben mit mir herum, diesen kuchen zu backen.
das war ein sehr emotionaler moment.
erinnerungen spielten sich vor meinem auge ab.
da waren bilder von verschiedenstem kleingebäck auf kuchenplatten. 
von der familie beim feiern.
bilder vom backen. von meinem opa, der walnüsse knackte und verlas zum anschließenden mahlen im fleischwolf. bilder von meiner oma mit einer schüssel auf dem schoss und dem schneebesen, mit dem sie von hand das eiweiß steif schlug. erinnerung an ihre bitte, doch nochmal etwas zu nehmen von dem kuchen und wenn man verneinte nicht aufgab und ein paar minuten doch nochmal fragte. so lange, bis man sich doch noch dazu überwinden konnte ein kleines naschkunstwerk von der platte zu nehmen und genüßlich zu verschlingen. so gerne erinnere ich mich an diese zeit zurück.
und den geschmack der ella kipferl habe ich noch haargenau in erinnerung. 
nussig, etwas zitronig, weich




zutaten:

200g butter
250 zucker
7 eier
abrieb und saft einer zitrone
250g mehl

4 eier
4el zucker
250g gemahlene walnüsse

zu diesem kuchen hatte ich folgende beschreibung:
zucker, butter und eidotter werden flaumig gerührt, 
dann kommen mehl und saft und schale einer zitrone und der feste schnee der eiklar dazu.
obere fülle: eiklar steiff schlagen mit zucker, 
dann gibt man das eigelb und gemahlene nüsse nach bedarf dazu.
backen, danach kipfel ausstechen.



 


im detail habe ich zuerst butter und zucker schaumig gerüht und dann die eigelb einzeln nacheinander dazugegeben. das mehl und die zitrone gleichzeitig unterrühren. 
den steifen eischnee vorsichtig unterheben. auf ein eckiges blech streichen.
die nussschicht habe ich genauso gemacht wie beschrieben. die menge von 250g walnüsse kommt meiner meinung nach genau hin. auch diese masse auf das blech streichen.

im vorgeheizten backofen bei 180°C 45 minuten backen. 
die stäbchenprobe entscheidet darüber, ob der kuchen durch ist. 
bei bedarf etwas länger backen lassen.

wenn der kuchen ausgekühlt ist, kann er weiter in form gebracht werden. 
bei uns hießen die ella kipferl immer nur monde. 
die für uns typische form lässt sich mithilfe eines sektglases herstellen. 
der "anschnitt" ist ein halbes glas und dann ergibt jedes weitere halbe glas ein mond. voilá




beim zubereiten musste ich schon ein wenig schmunzeln.
bei meinen großeltern wurde backen zelebriert. 
da waren alle dran beteiligt. jeder hat seinen beitrag geleistet.
die oma hat einen enormen kraftaufwand gehabt so ganz ohne küchenmaschine.
ich dagegen habe alle hilfsmittel zur hand gehabt. die walnüsse kommen schnell aus der tüte, die küchenmaschine zaubert selbstständig den feinsten eischnee. 
und noch mehr schmunzeln musste ich bei dieser feststellung: das ergebnis war genauso, wie ich es noch von meiner oma in erinnerung hatte.
bis zum ende hin war ich jedoch total unsicher, ob das ergebnis auch zufriedenstellend wird. wie in allen rezepten von meiner oma steht nämlich keine temperaturagabe und auch die dauer des backens ist nirgends erwähnt. leider kann ich nicht mehr fragen, sondern nur mutmaßen. deshalb nutze ich jetzt bei allen aus unserer familie die gelegenheit zu fragen. damit solche familienschätze erhalten bleiben und weiterleben können!

Montag, 24. Oktober 2016

Freitag, 21. Oktober 2016

herbstbasteleien mit kastanien - lustige kinderketten im handumdrehen gezaubert



 zur zeit verarbeiten wir jegliches fundstück, das der herbst gerade bietet zu einem dekorativen objekt. in der kindergartentasche kommt jeden tag einiges an material mit nach hause. manchmal arbeiten wir an zwei bastelarbeiten parallel, um trockenzeiten und blitz-spiel-attacken zu kombinieren.

die kastanien zum beispiel wandern hier zunächst in einen teller. daraus haben wir uns die schönsten herausgesucht zum weiterverarbeiten. wir bastelten ketten daraus.





die kastanien habe ich etwas ausserhalb der mitte mit dem akkubohrer quer dorchbohrt. die dicke des bohrers ist abhängig von der gewählten kordel. ich hatte textilkordel da für meine ketten.

die helle stelle mit weißer farbe bemalen und trocknen lassen. darauf kann man alles mögliche malen. egal, ob gesichter, muster, tiere,.... was euch gerade einfällt.  
die kastanie auffädeln, wer möchte kann perlen dazu auffädeln, so wie es meine große gemacht hat.




 nun hängen sie an unserer pinnwand und lächeln uns an. immer wieder stehen die mädels davor und wollen eine kette haben zum tragen.
da möchte ich auch nochmal kind sein und mit meinem bären auf der kastanie um den hals herumlaufen.
 

 



was macht ihr so mit euren herbstlichen funden?


Dienstag, 18. Oktober 2016

kleiner zeitvertreib für schlechtwettertage - kreative malereien

der herbst steht vor der tür
das merkt man an allen ecken und enden

abends kann man schon den sonnenuntergang bewundern, wenn die kinder ins bett gehen.
wir bekommen lust auf deftiges oder backen kuchen mit frisch geerntetem heimischem obst
auf pinterest steigt die anzahl der plätzchenbilder auf der pinnwand
einige künstler lassen hinter ihre kulissen schauen und geben kund, dass die ihre weihnachtsprodukte herstellen
die kinder sammeln fleißig eicheln ein zum basteln
Wir warten täglich darauf, dass der kastanienbaum hinter omas haus endlich seine kastanien abwirft. 
in den supermärkten kann man schon spekulatius und lebkuchen kaufen

jetzt ist die zeit gekommen, es sich drinnen vor dem ofen gemütlich zu machen.
es gibt tage, da können unsere mädels soooo schön miteinander spielen. am liebsten rollenspiele. pferdchen striegeln, satteln, reiten, füttern. hunde gassi führen. einhorn sein. zauberin oder liebe hexe sein. es ist köstlich, den beiden zuzusehen und zu bewundern mit welcher ausdauer sie ihre spielchen treiben können.
dann gibt es aber auch tage, da brauchen sie bespaßung und anleitung. sonst steigt der geräusch- und frustpegel ins unermessliche. und das auf beiden seiten.
da ich aber nicht jeden tag hier ein mordsspektakel auf die beine stellen kann - und auch nicht  möchte - hab ich mir ein längerfristiges projekt einfallen lassen.

bilder mit flüssigklebstoff und wasserfarben

1.schritt: vormalen mit flüssigkleber
mit gleichmäßigem druck auf die kopfüber gehaltene flasche malt man die gewünschten formen und figuren auf ein festes stück papier oder einen karton vor. das ist spannend, denn man kann dies nicht immer so hundertprozentig kontrollieren. nun zur seite legen, damit man nicht aus versehen etwas verwischt und am besten über nacht trocknen lassen. wenn man es eilig hat, funktioniert das trocknen in der nähe der heizung bestimmt schnell genug, um es noch am selben tag weiterzubearbeiten.




2. schritt: übermalen mit wasserfarben
die wasserfarben raus und los geht´s. egal ob pastellig, wässrig, deckend - jedem ist die wahl des stils selbst überlassen. wenn man beschlossen hat, dass das bild keine farbe mehr braucht, wird es wieder zur seite gelegt zum trocknen. hanna wollte auch mal andere farben ausprobieren, auch filzstifte und holzstifte sind geeignet, sie zaubern einen ganz eigenen stil auf das bild.




3.schritt: beschriften (bei bedarf)
das trockene bild kann bei bedarf noch beschriftet werden. ein passendes mantra, das lieblingszitat, der name der künstlerin oder des künstlers.




jo hat die unterbrechungen ganz gut mitgemacht. sie war nicht ungehalten darüber, dass sie ihre arbeit immer wieder unterbrechen musste.

das ergebnis kann sich sehen lassen. nun haben wir ein bisschen material, um unser wohnzimmer für die lange zeit drinnen zu verschönern.

Mittwoch, 12. Oktober 2016

frühlingsrollen mit bunter hähnchenfüllung - resteverwertung deluxe





auf unserem neuen gasgrill haben wir letzte woche ein grillhähnchen ausprobiert.
zu zweieinhalbt schaffen wir allerdings kein ganzes hähnchen, deshalb gibt es am tag danach nochmal hähnchen: klein gezupft in der pfanne angebraten mit spaghetti und frischen tomaten. 
diesmal blieb ein weiterer rest übrig. 
damit kam ein leckerer mix zustande für ein paar frühlingsröllchen.

zutaten:
ein wenig hähnchenfleisch
suppeneinlagen, wie möhrchen, lauch, etwas brühe 
2 el schmand
salz und pfeffer
frühlingsrollenteig


aus unserer selbst gekochten suppe nahm ich ein paar möhrchen und lauch heraus und schnitt sie in kleine stücke. zusammen mit dem fleisch und dem schmand sowie etwas brühe ergibt das die füllung für die rollen. mit salz und pfeffer abschmecken. 
einen teelöffelvoll füllung auf eine ecke des frühlingsrollenblattes geben, die vordere ecke einklappen, die seitlichen in die mitte klappen und aufrollen. so verfahren, bis die füllung aufgebraucht ist. die rollen in fett goldbraun frittieren. 
die röllchen kann man direkt auf die hand nehmen und schlemmen.
als vorspeise, beilage oder snack zwischendrin machen sie eine gute figur.
und ein weiterer vorteil ist, dass die röllchen mit ganz vielseitigen zutaten gefüllt werden können. 

 


mir läuft noch das wasser im mund zusammen.
wie füllt ihr denn eure röllchen?

Donnerstag, 6. Oktober 2016

mittagessen - der tägliche kampf um das sattwerden meiner kinder

kleine kinder, kleine sorgen - große kinder, große sorgen
als mama von zwei mädels mache ich mir ständig sorgen
über ausreichend schlaf,
über ausreichend bewegung,
über die bildung, wenn man in diesem alter schon davon sprechen kann,
die erziehung und das benehmen der mädels,
über die rotznase, die hoffentlich nicht schon wieder eine erkältung anzeigt,
über die richtige ernährung
über...
über...
über...

vor ein paar wochen war das thema essen hier bei uns ein echter brennpunkt.
wir konnten tun und lassen, was wir wollten - die mädels haben kaum was gegessen.
was habe ich für einen aufwand betrieben, um auch für jedes mädel individuell was auf den tisch zu zaubern. hauptsache gut essen sollten sie
gebracht hatte es nichts, sie waren hartnäckig im verweigern jeglicher einigermaßen gesunder nahrung. nichteinmal ein nutellabrot konnte sie wirklich zum appetitlichen essen anregen. ein drama sage ich euch! das lottchen verweigerte alles, außer nudeln und trocken brot. spatzl, die große stocherte lustlos im essen herum und schien oft angewiedert von der nahrung. einst aß sie so schön wenigstens ein paar sorten gemüse... ich war ratlos.

mit großen sorgenfalten versuchte ich diese phase durchzustehen.
(übrigens bestätigte die kinderärztin bei der vorsorgeuntersuchung, dass ich mir keinerlei sorgen machen muss, gewicht und größe der mädels seien in ordnung)
trotzdem mache ich mir sorgen
es ist nur frustrierend, wenn man sich gedanken um den speiseplan macht und die sachen dann einfach nicht gegessen werden.


hauptbrennpunkt ist für mich immer das mittagessen.
da wir abends alle zusammen warm essen, möchte ich mich auch nicht zweimal hinstellen und ein menü kochen. also gibt es immer nur kleinigkeiten, die doch satt machen.

ich habe mich mal umgehört, wie das in anderen familien ist und habe mir ein paar ideen geklaut und selbst nochmal zusammengetragen, was meine mädels mittlerweile gut und gerne essen.

ungeschlagen auf platz nummer eins steht die suppe
mit verschiedenen einlagen, wie grießklößchen, suppenmaultaschen, buchstabennudeln, backerbsen... würden die mädels auch gerne dreimal die woche sich suppe wünschen. gibt´s natürlich nicht!
bei der oma essen sie auch das viele verschiedene gemüse, das sich dort in der suppe tummelt.




müsli nach bircher art mit frischem obst, oder cornflakes mit milch
eine andere idee, ist ein einfacher obstquark mit verschiedenen frischen früchten. wenn es das bei uns mal abends zum nachtisch gibt, machen wir einen wettbewerb daraus, das obst mit geschlossenen augen zu erraten. 

pfannkuchen mit nutella und banane. abwandlungsversuche mit apfelraspel im teig oder mit kaba als schokoversion waren bei den mädels erfolglos.
eine andere variante sind kaiserschmarren mit zucker-und-zimt-schmand.

oft gibt es bei uns auch "nur" versper. brot und aufschnitt. was ich jetzt noch ausprobieren möchte ist ein tipp meiner schwester: ein frisch aufgebackenes kräuterbaguette zur wurst




bis zum abwinken gab es hier griesnudeln. die waren ideal zur verwertung von übrig gebliebenen nudeln vom abendessen. leider habe ich es übertrieben. beide mögen sie nicht mehr essen!

da ich meist eine rolle blätterteig im kühlschrank habe, gibt es manchmal pizzaschnecken. über den rest freut sich meine bessere hälfte nach feierabend, weil sie mit einem haps im mund sind. wenn der ofen schon mal angeheizt ist, lässt sich auch für die zwischenmahlzeit am nachmittag noch eine süße köstlichkeit zaubern mit nutella, zimt und zucker oder marmelade.

wenn ich brot vom vortag habe, was nicht mehr wirklich appetitlich frisch ist, dann belege ich es mit aufschnitt und käse und überbacke es im ofen. mit ein wenig mehr aufwand, mache ich die füllung der pizzaschnecken und schmiere sie aufs brot zum überbacken. saure gurken dazu, fertig. leider essen meine mädels keine tomaten, gurke, paprika oder möhrchen dazu.

toastbrot kann spatzl rund um die uhr essen. und mit dem sandwichtoaster kann ich herzhafte und zugleich süße sandwiches machen. hier kommt wieder die nutella ins spiel.

ein schnelles und spontanes mittagessen ist ein leberkäsweckle frisch aus der wärmetheke vom örtlichen metzger.

andere möglichkeiten sind griesbrei, milchreis, resteessen vom letzten abendessen,

was gibt es denn bei euch zum mittagessen? inspiriert mich ein wenig. wie kann ich meine mädels mal wieder überraschen?